Online Video Tools für Remote Coaching und Training

Ich tippe diese Zeilen von meinem Home Office aus, da Corona uns dazu zwingt, mehr denn je im virtuellen Raum zu agieren. Da ich aus der Online (Marketing) Welt komme und in den letzten 10 Jahren ausschließlich online gearbeitet habe, fällt mir die Umstellung recht leicht. Für meine bisherige Arbeit war ich mit meinen Tools gut aufgestellt. Auch für meine zukünftige Arbeit als Business Coach möchte ich neben persönlichen Sessions auch remote Coachings anbieten, um flexibel zu sein und meinen Service mehr Menschen anzubieten. In der Organisationsberatung, für die ich seit Februar als Coach und Trainerin tätig bin, spielte sich bis dato quasi alles vor Ort bei den Unternehmen ab. Doch nun sind auch wir dazu gezwungen, unsere Workshops und Trainings in den virtuellen Raum zu verlegen und remote anzubieten. Meine Erfahrungen und Tool Tipps für Online Coachings und Trainings möchte ich in diesem Artikel teilen.

Online Coachings und Trainings als perfekte Ergänzung

Ich finde es immer spannend zu sehen, dass wir in unserem Privatleben oft ganz selbstverständlich "mit der Zeit gehen" und neue Kommunikationstechnologien annehmen. In den letzten zehn Jahren hat es sich enorm verändert, wie wir miteinander in Kontakt treten. Die meisten verwenden Whatsapp oder alternative Messenger, sowohl für 1:1 Gespräche als auch Gruppenchats. Wenn wir von unseren Liebsten getrennt sind, rufen wir oft nicht einfach nur an, wir starten einen Videochat. Glücklicherweise ist in den meisten Unternehmen, in denen verteilte Teams zusammenarbeiten, eine entsprechende Infrastruktur vorhanden und virtuelle Meetings an der Tagesordnung. 

In der Branche von Coaches, Trainer:innen und Berater:innen findet die Wertschöpfung quasi zu 100% vor Ort bei den Unternehmen statt. Wenn du bisher ausschließlich so gearbeitet hast, wirst du deine Klienten erst einmal eingewöhnen müssen, wenn du zukünftig deine Leistungen remote anbietest. Es ist natürlich unbestritten, dass der persönliche Kontakt immer noch am tiefsten und intensivsten ist. Aber mit der heutigen Technologie ist eine Online Session sehr einfach durchzuführen. Zudem kannst du deine Leistungen ortsunabhängig und zeitlich viel flexibler anbieten und sowohl dir als auch deinen Klienten enorm viel Zeit (und Geld) sparen, da An- und Abreise entfallen. Mit beiden Optionen - Online und Offline Coachings - bist du perfekt aufgestellt. Zudem hast du in herausfordernden Zeiten wie aktuell mit dem Coronavirus einen unglaublichen Vorteil, da du deine Leistungen weiterhin anbieten kannst.

Coachings remote durchführen

Wenn du als Coach oder Trainer:in eine remote Session mit deine:r Klient:in durchführen möchtest, solltest du ein paar Dinge beachten und dich entsprechend vorbereiten.

  1. Probiere verschiedene Video Tools aus, bevor du dich für eins entscheidest 
    Natürlich liegt es nahe, einfach Whatsapp oder Face Time zu verwenden. Im beruflichen Kontext kommt das allerdings nicht so professionell rüber bzw. sind manche Anwendungen nicht zu 100% sauber, was den Datenschutz betrifft. Wenn du remote Trainings oder Schulungen durchführst (sowohl 1:1 als auch für Gruppen) werden weitere Features nötig, die private Messenger nicht bedienen, wie z.B. Screen Sharing. Das Ganze nur am Telefon zu machen ist nicht zu empfehlen, da dir sonst nonverbale Signale entgehen (Coaching) und ein qualitativ hochwertiges Training quasi unmöglich wird. Eine Auflistung an Online Video Tools findest du weiter unten.
  2. Erkläre deinen Kund:innen, was sie erwartet
    Kommuniziere ganz klar, dass das ein Videochat sein wird - nicht dass die Person dann ganz überrascht im Schlafanzug vor ihrem Laptop sitzt ;-) Bitte darum, einen Ort zu wählen, an dem sie für die Dauer eures Coachings oder Trainings absolut ungestört sind. Bitte sie zudem, jegliche Ablenkungen zu minimieren, d.h. Smartphone am besten ausschalten oder ins Nebenzimmer legen, alle anderen Programme auf dem Laptop schließen etc.

    Kläre vorab, ob dein:e Klient:in überhaupt die entsprechende Infrastruktur für eine Remote Session zur Verfügung hat: 
    • Laptop / Tablet mit genügend Arbeitsspeicher für Videocalls 
    • Funktionierende Kamera (am besten separate Webcam, die in den Laptops integrierten Kameras hinken oft in der Qualität hinterher)
    • Mikrofon und Kopfhörer bzw. Headset
    • WLAN
  3. Das gehört in die Email-Einladung zu eurem Termin
    Neben Datum und Uhrzeit gehört der Link in die Email, unter dem sich dein:e Klient:in zur Session anmelden kann. Füge auch nochmal das gewünschte Setting und den Ablauf mit den Infos aus Punkt Nr. 2 hinzu.
  4. Bereite dein eigenes Setting optimal vor
    Punkt Nr. 2 gilt natürlich uneingeschränkt genauso für dich: Zieh dir etwas ordentliches an und suche dir einen ruhigen Ort. Achte darauf, dass deine Hardware aktuell ist und du schnelles WLAN hast. Steck dein Handy weg und schließe auch du alle anderen Programme, die du nicht für die Coaching oder Training Session benötigst. Wenn du etwas notieren möchtest, lege dir Block und Stift bereit.
  5. Achte auf den Datenschutz
    Wenn du die Sessions aufnehmen möchtest, musst du dir vorher das Einverständnis deines Gegenübers einholen.

Online Videotools für remote Coaching und Training

Nachfolgend findest du eine (unvollständige) Liste von Software, die dich bei deinem Online Coaching bzw. Training unterstützen. Alle sind für 1:1 als auch Gruppensessions ausgelegt.

Microsoft Teams

msteams

Microsoft Teams dürfte so ziemlich jeder Person im Business-Kontext ein Begriff sein. Wer in der eigenen Organisation Microsoft 365 im Einsatz hat, wickelt in der Regel die interne Kommunikation über dieses Tool ab. Seit Anfang 2021 endlich verfügbar: Die lang erwartete Breakout-Funktion, um Gruppenarbeiten innerhalb eines MS Teams Calls zu ermöglichen. Im eingeschränkten Funktionsumfang kannst du MS Teams kostenlos nutzen.

  • Teil der Microsoft 365 Lösung inkl. Cloud Speicher und Chat-Funktion
  • Bildschirmübertragung
  • Breakout Sessions erstellen
  • Nutzung via Browser, Desktop App, iOS, Android
  • Gastzugriff einrichten
  • Bis zu 250 Teilnehmer:innen in Videokonferenzen möglich
  • Inzwischen Galerieansicht für bis zu 49 Personen möglich (früher max. 4 Personen)
  • Umfassende FAQ und "Hilfe" Bibliothek
  • Verschlüsselung in Microsoft Rechenzentren
  • Besprechungen aufzeichnen
  • Im Microsoft 365 Business Tarif ab 4,20 € pro User pro Monat

Skype

Skype Kommunikationstool fuer kostenlose Anrufe und Chats

Skype bildet mitunter die niedrigste Hemmschwelle beim Einstieg in die Videotelefonie. Jeder sollte das Tool aus dem Privatgebrauch kennen und die Nutzeroberfläche ist denkbar einfach aufgebaut. Als Teil von Microsoft wird es auch im unternehmerischen Kontext immer noch oft verwendet. Das ehemalige Business-Produkt "Skype for Business" ist inzwischen komplett in der Lösung "Microsoft Teams" aufgegangen.

  • Intuitiv und einfach zu bedienen
  • Kostenlose Nutzung bis zu max. 50 Personen
  • Video- und Audioanrufe
  • Anrufaufzeichnung möglich
  • Integrierter Messenger
  • Bildschirmübertragung
  • End-to-End Verschlüsselung

Zoom

Zoom Besprechungen   Zoom

Zoom ist vor allem für Team Coachings und Schulungen interessant, aber auch für 1:1 Videochats bestens geeignet. Die Lösung kann eine große Anzahl an Teilnehmer:innen bedienen. Neben Audio- und Videochats bietet Zoom noch weitere Lösungen wie z.B. Enterprise Telefonsystem, Webinare und virtuelle Klassenzimmer an. Ich arbeite damit, um Trainings und Workshops durchzuführen bzw. für Remote Coaching Sessions und hatte bisher immer sehr gute Erfahrungen bzgl. Stabilität und Qualität - auch mit mehr als 10 Teilnehmer:innen.

  • Bis zu 1.000 Videoteilnehmer:innen möglich
  • Warteraum einrichten
  • Breakout Rooms einrichten
  • End-to-End Verschlüsselung
  • Galerieansicht der Teilnehmer:innen
  • Rollen- und Rechtesystem
  • Integrierter Chat
  • Aufzeichnung möglich
  • Passwortschutz
  • Mehrere Personen können ihren Bildschirm teilen
  • Preis: Ab 11,66 € pro Monat (jährliche Zahlung)

EducateOnline

Online Education Portal Schulungen Kurse Webinare HD Webkonferenz EducateOnline

EducateOnline wurde, wie der Name schon verrät, für Online Schulungen und Trainings entwickelt. Mit Servern in Deutschland findet das Tool vor allem bei Behörden und Unternehmen mit sensiblen Daten Anklang - also eigentlich bei jedem Unternehmen ;-) EducateOnline ist aktuell die einzige (mir bekannte) Alternative aus Deutschland mit Breakout Room Funktion, die preislich mit Zoom mithalten kann. Du kannst das Tool 14 Tage lang kostenlos testen.

  • DSGVO-konform
  • Serverstandort Deutschland
  • Telefonkonferenz-Funktion
  • Breakout Rooms einrichten
  • Online Whiteboard-Funktion
  • Eigener Chat
  • Rechtevergabe
  • Bildschirm teilen
  • Mindestlaufzeit = 3 Monate
  • Ab 13,99 € pro Monat (bei einer Laufzeit von 12 Monaten)

BlueJeans

Video Conferencing Screen Sharing Video Calls   BlueJeans

BlueJeans ist eines der beliebtesten Videoconferencing Tools weltweit und kommt ursprünglich aus dem Silicon Valley. Du kannst mit dem Tool sowohl große Trainings, Webinare und Workshops als auch 1:1 Chats durchführen. BlueJeans bietet dir eine kostenlose Testphsae von sieben bis 30 Tagen an.

  • DSGVO-konform (+ EU - U.S. Privacy Shield)
  • Bis zu 100 Teilnehmer:innen möglich
  • Breakout Rooms erstellen
  • Läuft auf allen bekannten Geräten und Browsern
  • Mobile Apps
  • Bildschirm teilen
  • Dolby® Voice audio und HD Video
  • Integrierter Chat
  • Aufzeichnung möglich
  • Integration in Slack, Microsoft Teams, 
  • Ab ca. 9 € pro Monat und Host (jährliche Bezahlung)

Webex

Cisco Webex Meetings Videokonferenzen und Online Meetings

Webex als Video Conferencing Software dürfte vielen bereits ein Begriff sein. Das Unternehmen wurde bereits 1995 in den USA gegründet. Seit 2007 gehört Webex zum Unternehmen Cisco. Neben Cisco Webex Meetings gibt es noch weitere Produkte zur Telefonie und allgemeinen Zusammenarbeit von Teams. Eigene Videogeräte sind auch im Angebot. Für Trainings und Schulungen ist Webex Training interessant. Hier sind z.B. auch Breakout Sessions bzw. Gruppenräume verfügbar. Im eingeschränkten Funktionsumfang ist Webex kostenlos.

  • Galerieansicht bis zu 25 Personen gleichzeitig
  • Whiteboard Funktion
  • Persönlicher Konferenzraum
  • Bis zu 200 Teilnehmer:innen
  • Bildschirm teilen
  • Integrierter Chat
  • Aufzeichnung möglich
  • Integrationen über AppHub, z.B. Zapier, Slack, Kalender, Microsoft Teams
  • Bezahlversion ab 12,85 € pro Monat und Host (jährliche Abrechnung)

Jitsi

Jitsi org   develop and deploy full featured video conferencing

Die open-source video conferencing software Jitsi erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die open-source Community arbeitet stetig an der Weiterentwicklung von Features und hat kürzlich auch zur Sicherheit Auskunft gegeben. Ach ja, es ist (noch) kostenlos.

  • Video-Conferencing
  • 100% encrypted
  • Kein Account nötig
  • Integration in Slack
  • Direkt im Browser oder in der App starten


CAI® World

Branchenloesungen fuer Coaching CAI

CAI® World bietet eine extra Branchenlösung für Online Remote Coachings an. Die Software wird in Kooperation mit dem Karlsruher Institut in Deutschland entwickelt und bietet sich für 1:1 Coachings sowie auch Gruppen-Sessions an. Je nach Lizenz kannst du bis zu acht Formate (in der günstigsten Lizenz zwei Formate) auswählen, die du deinen Klienten anbieten möchtest, z.B. Business Coaching, Retrospektiven oder Team Development. Deine Lizenz kannst du leider nicht selbständig online abschließen, wie man es von anderen Abo-Modellen gewohnt ist: Du musst ein Bestellformular ausfüllen oder telefonisch bestellen.

  • DSGVO-konform
  • Server in Deutschland
  • Verschiedene Formate inkl. Tools wählbar
  • Schreibbasiertes Coaching wählbar
  • Bildschirm teilen zubuchbar (in höheren Tarifen inbegriffen)
  • Ab 29,95 € pro Monat

eyeson

Video calls with no downloads no lag no hassle eyeson

eyeson aus Österreich revolutioniert Videocalls mit der hauseigenen (und patentierten) Single-Stream-Technologie. Alle Teilnehmer:innen greifen dabei auf einen einzigen Stream zu, der sich in der Cloud befindet. Ruckellose Videocalls sind das Ergebnis. eyeson eignet sich sowohl für 1:1 Gespräche als auch Gruppen-Sessions für bis zu 100 Personen.

  • DSGVO-konform
  • Single-Stream-Technologie
  • Aufzeichnung möglich
  • Viele Schnittstellen, z.B. Slack, Dropbox, Trello, Salesforce
  • Bildschirm teilen
  • Umfassendes Security System
  • Preis auf Anfrage

GoToMeeting

Online Meetings und HD Videokonferenzen GoToMeeting

GoToMeeting ist schon seit vielen Jahren auf dem Markt und sollte doch einigen Menschen ein Begriff sein. Auch LogMeIn, die Muttergesellschaft, bietet allerlei verschiedene Lösungen neben einfachen Videocalls an. In Bewertungen wird oft die sehr gute Audioqualität genannt. Für Trainer:innen ist die Lösung "GoToTraining" interessant, denn hier kannst du in der Pro-Version Breakout Sessions erstellen und mit deinen Teilnehmer:innen Gruppenarbeiten durchführen. Ist aber mit 169 € pro Monat und Organisator mehr als 10x so teuer wie GoToMeeting oder Zoom. 

  • DSGVO-konform
  • Video- und Telefonkonferenzen
  • Aufzeichnung möglich
  • Virtuelles Whiteboard verfügbar (aktuell nur für Mac, Stand: 01/2021)
  • Screen Sharing
  • Umfassendes Security System
  • Bis zu 150 Teilnehmer:innen in der günstigsten Version
  • Ab 10,75 € pro Monat (bei jährlicher Zahlung)

TeamViewer Meeting

Blizz by TeamViewer Spielend einfache Online Meetings und Zusammenarbeit

TeamViewer Meeting (früher Blizz by TeamViewer) kommt aus Göppingen. Die Videokonferenz Software wurde vor allem für verteilte Teams entwickelt, eignet sich aber auch hervorragend für 1:1 Gespräche. Für Trainings ist das Tool bedingt geeignet, wenn nicht allzu viel Interaktion geplant wird. So können z.B. keine Breakout Sessions erstellt werden. Hierfür musst du mit einem Workaround arbeiten und extra Meetings für die Gruppen erstellen. Für bis zu 5 Teilnehmer:innen ist TeamViewer Meeting kostenlos.

  • DSGVO-konform
  • End-to-End Verschlüsselung
  • Bis zu 300 Teilnehmer:innen
  • Eigener Gruppenchat
  • Bildschirm teilen
  • 4K UHD Bildschirmauflösung
  • Apps für Desktop, iOS und Android
  • Benutzerverwaltung
  • Aufzeichnung möglich
  • Passwortschutz
  • Bezahlversion ab 7,49 € pro Monat und Organisator:in (jährliche Abrechnung)

alfaview

alfaview com

alfaview kommt aus Karlsruhe und ist vor allem für Schulungen und Konferenzen gedacht. Doch auch 1:1 Gespräche finden hier natürlich ihren Platz. DSGVO-Konformität ist natürlich garantiert. Wenn du das Tool max. 10 Stunden pro Monat nutzt, ist es für dich kostenfrei.

  • DSGVO-konform
  • Mehrere Konferenzräume
  • Mehrere Unterräume für Breakout Sessions bei Gruppenarbeiten
  • Bildschirmübertragung
  • Gruppenchat
  • Benutzerverwaltung
  • Bezahlversion ab 2,51 € pro Monat und Raum (bei Buchung von 3 Jahren)

Hopin

Online Events Platform Hopin

Hopin aus London ist ein junges Startup in der Videotool-Branche, im Februar 2020 wurde die erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die Software ist eine All-In-One Event Suite für Online Events jeglicher Art mit kleinen und großen Gruppen geeignet: Konferenzen, Meetups, Messen, Summits und natürlich auch Workshops und Trainings. Für 1:1 Coachings ist das Tool allerdings etwas zu mächtig, da eignen sich andere Alternativen besser. Aktuell (Stand: 04/2020) kannst du einen Frühzugang beantragen. Da Hopin hauptsächlich auf Veranstalter von Online-Großevents abzielt, ist die kostenlose Version bereits sehr großzügig aufgestellt: Unlimitiert viele Events und die komplette Event Suite sind inbegriffen. Bei Bezahl-Veranstaltungen werden Ticketgebühren fällig, die der Anbieter einbehält.

  • DSGVO-konform
  • Breakout Rooms erstellen
  • Integriertes Ticketing System (aktuell nur Bezahlung via Kreditkarte)
  • Integrierter Chat
  • Läuft auf Chrome, Firefox und Safari
  • Kompatibel mit Windows, Mac, iOS und Android
  • Bis zu 200.000 Teilnehmer:innen
  • Bezahlversion ab 99 $ pro Monat


Fazit

Online Tools können persönliche Interaktion im selben Raum nicht ersetzen. Inzwischen ist die Technologie aber schon so ausgereift, dass remote Coachings und Trainings inzwischen erfolgreich durchgeführt werden können. Und wie wir ja wissen, wird die Technik stetig besser.

Biete deinen Kund:innen die Möglichkeit an, deine Leistungen remote in Anspruch zu nehmen. Du eröffnest dir damit einen weitaus größeren potentiellen Kundenpool, als wenn du nur zu 100% offline arbeitest. Und in Zeiten von Corona und Co. bist du gut aufgestellt, wenn die persönliche Arbeit nicht möglich ist.

Wie erlebst du gerade die Situation als Coach, Trainer:in oder Beraterin? Bietest du schon remote Sessions an? Schreib mir deine Erfahrungen gerne in die Kommentare!

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Bitte beachte, dass dieser Artikel Affiliate-Links oder ähnliche Link-Kooperationen enthalten kann. Dadurch entsteht für dich weder ein Nachteil, noch haben sie Einfluss auf die Qualität der sorgfältig recherchierten und redaktionell erstellten Texte.
© 2021 okreadycoach.com
Powered by chimpify
Powered by Chimpify